Alle sind wir Sünder

Opera details:

Opera title:

Csardasfürstin

Composer:

Emmerich Kalman

Language:

German

Synopsis:

Csardasfürstin Synopsis

Libretto:

Csardasfürstin Libretto

Translation(s):

English

Duet details:

Type:

duet

Role(s):

Count Boni Káncsiánu / Feri von Kerekes

Voice(s):

Tenor / Bass

Act:

1.03

Previous scene: Heia heia in den Bergen ist mein Heimatland
Next scene: Die Madis die Madis vom Chantant

Medley Die Csardasfürstin von Emmerich Kalman

Singer: René Kollo

Medley Die Csardasfürstin von Emmerich Kalman

Uraufführung der Operette im Jahre 1915

1. Peter Renz - Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht 2005
Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht!
Ganz ohne Sonne blüht die Rose nicht!
Drum hie und da, so einmal noch -
Da küß ich doch! Da küß ich doch!

Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht
Ganz ohne Sonne blüht die Rose nicht!
Drum will ich nichts verschwören,
Will, Mädels, euch gehören! -
Schuft, wer sein Wort jetzt noch bricht!

Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht!
Ganz ohne Sonne blüht die Rose nicht!

2. Melanie Holliday & Rene Kollo - Tanzen möcht' ich 1979
Tanzen möcht' ich, jauchzen möcht' ich
In die Welt es schrein:
Mein ist die schönste der Frauen,
Mein allein.

Laß dich fassen, laß dich halten,
Küsse mich aufs Neu,
Wer ist wohl seliger heute
Als wir zwei?

Tausend kleine Engel singen:
Habt euch lieb,
Süß im Herzen hörst du's klingen:
Habt euch lieb.
Komm, mein Wildfang
Schling' die Arme fest um mich,
Ach lass die ganze Welt versinken
Hab' ich dich.

3. Waldemar Kmennt & Helmut Kummer - Die Mädis, die Mädis vom Chantant 1997
Alle sind wir Sünder, es wäre zwar gesünder
bei Nacht zu liegen ausgestreckt im Bett
doch das ..am Pflaster ...wird zum Laster
und wir sind .. betrunken von A bis Z

Alle sind wir Sünder, und freut uns wie die Kinder
dass jedes neue Madel ...
.....

Ja alle sind wir Falter
und Mann vergisst kein Alter
ruft so ein kleines superfeines
zuckersüsses Mädel auf den Plan

Die Mädis, die Mädis, die Mädis vom Chantant
die nehmen die Liebe nicht so tragisch
drum .. und blocken die Mädis vom Chantant
und Männer und Männer sind ...

Die Mädis, die Mädis, die Mädis vom Chantant
die machen nicht viel sich aus der Freude
......

Die Mädis, die Mädis, die Mädis vom Chantant
die machen nicht viel sich aus der Treue
....

Watch videos with other singers performing Alle sind wir Sünder:

Libretto/Lyrics/Text/Testo:

Feri:
Alle sind wir Sünder!
Es wär' uns zwar gesünder,
Bei Nacht zu liegen ausgestreckt im Bett'
Doch das Grosstadtpflaster
hat uns verführt zum Laster
Und wir sind Lumpen drum von A bis Z!

Boni:
Alle sind wir Sünder
Und freu' n uns wie die Kinder
auf jedes neue Mäderl im Programm.

Feri und Boni:
In der tragten Atmosphäre,
Wo man tanzt und küsst und lacht,
Pfeif' ich auf der Welt Misere,
Mach' zum Tag die Nacht!

Alle:
 Alle sind wir Falter,
Und man vergißt sein Alter,
Tritt so ein kleines,
Superfeines,
Zuckersüsses
Mäderl auf den Plan~

Feri und Boni:
Die Mädis, die Mädis, die Mädis vom Chantant,
Sie nehmen die Liebe nicht zu tragisch,
Drum ziehen und locken die Mädis vom Chantant
Uns Männer, uns Männer stets an so magisch.
Die Mädis, die Mädis, die Mädis vom Chantant,
Sie machen nicht viel sich aus der Treue.
So oft sich ändert das Programm,
Verändert man sein Herz auch stramm,
Und nimmt sich, nimmt sich, nimmt sich eine Neue.

Feri und Boni:
Die Mädis, die Mädis, die Mädis vom Chantant, usw.

Boni:
Selten geh'n die Grafen.
Vor drei Uhr morgens schlafen,
Drum wälz' ich mich im holden Sündenpfuhl
In dem Reich der Schminke
Vergnüglich ich versinke!
Die Bühne ist die beste Liebesschul'

Feri:
In dem Reich der Künste
Im Rauche ich mich dünste
Und mach' seit Jahren mehr kein Auge zu.

Boni und Feri:
Hier nur amüsiert man flott sich,
Bleibt gesund man wie ein Fisch!
Hier nur fühlt man wie ein Gott sich,
Bleibt man fesch und frisch!

Alle:
Was uns alle bindet,
Und unser Herz entzündet,
Das ist das Wesen.
Auserlesen
Ist die kleine
Fee vom Variete!

Feri und Boni:
Die Mädis, die Mädis,die Mädis vom Chantant,
Sie nehmen die Liebe nicht so tragisch,
Drum ziehen und locken die Mädis vom Chantant
Uns Männer, und Männer stets an so magisch.
Die Mädis, die Mädis, die Mädis vom Chantant,
Sie machen nicht viel sich aus der Treue.
So oft sich ändert das Programm,
Verändert man sein Herz'auch stramm
Und nimmt sich, nimmt sich, nimmt sich eine Neue.

Alle:
 (repetieren)
Die Mädis, die Mädis, die Mädis vom Chantant, usw.
(Alle ab in den Wintergarten)
 
4. S z e n e .
Edwin,  Miksa

English Libretto or Translation:

FERI:
  We’re a bunch of sinners,
To reemerge as winners
We’d have to spend our nights asleep in bed.
CHORUSOF
EIGHT MEN:
In bed, in bed, in bed.

FERI:
  But for us the night life
Is definitely the right life
And so we go out on the town instead.
CHORUS:
  The naughty sinful town instead.

BONI:
 Chorus girls God bless ‘em,
To kiss’em and caress’em
Is nectar more delectable than wine.
CHORUS:
  Yes than wine, than wine, than vintage wine.
BONI &
FERI:
    When you taste the pleasures rare
Of song and dance and womankind
Worldly troubles disappear
And joy is unconfined.

BONI:
 To be completely truthful,

FERI:
  And stay effetely youthful,

BONI:
 The one address you must possess
Is where the little ladies can be found.
BON1 &
FERI:
    The ladies, the ladies,
The ladies up on stage,
We love them those sirens of the chorus.
We Johnnies adore them,
Those ladies up on stage,
And relish the charms they parade before us.
The ladies, the ladies.
The ladies up on stage,
They don’t waste their time on deep emotion.
And tho’the cast is often changed, by final curtain
They’ve arranged to see that we can transfer our
devotion.

BONI:
 The gentry have a custom,
Which one fine day may bust’em.
Of lazing ‘round devouring caviar.
 
 
CHORUS:
  Yes please, some caviar.
 

BONI:
 But men of rank and station
Require an education
And this is where our fav’rite teachers are.
 
 
CHORUS:
  Our very fav’rite teachers are!

FERI:
  Don’t think me imprudent
If I remain a student,
And haven’t closed an eye for simply years.
CHORUS:
  Not for thirty, forty, fifty years!
BONI &
FERI:
    There is where we feel our best,
There’s something in the atmosphere,
Here we’re full of zip and zest,
Until the bills appear.

FERI:
  Here ev’ry ardent suitor,

BONI:
 Can find an able tutor.
BONI, FERI &
CHORUS:
  With figure thrilling,
Kind and willing,
Academics in the school of love.
BONI &
FERI:
    The ladies, the ladies,
The ladies up on stage,
We love them those sirens of the chorus.
For they’ve recreated a modern golden age,
And sweetly, discreetly do so much for us.
BONI, FERI &
CHORUS:
  We all treat them well
And when kissed they never tell.
They’ve but to wink at us to floor us.
BONI &
FERI:
    Those fascinating, captivating,
Devastating, scintillating,
Lovely little ladies of the chorus!
BONI, FERI &
CHORUS:
  The ladies, the ladies,
The ladies up on stage.
They’ve but to wink at us to floor us.
Those fascinating, captivating,
Devastating, scintillating
Lovely little ladies of the chorus!
 
(Exeunt all. Enter EDWIN and MIKSA)
 
 
Scene 4
 

Submit improvements to this page:

Please let us know if something should be edited on this page.

Edit:
Create a free account to submit changes: Register here