Da bin ich schon mein Engel

Opera details:

Opera title:

Die Zauberflöte

Composer:

Wolfgang Amadeus Mozart

Language:

German

Synopsis:

Die Zauberflöte Synopsis

Libretto:

Die Zauberflöte Libretto

Translation(s):

English

Scene details:

Type:

spoken

Role(s):

Papageno / 1st Priest / Woman

Voice(s):

Baritone

Act:

2.24

Previous scene: Ein Mädchen oder Weibchen
Next scene: Bald prengt den Morgen zu verkünden

Libretto/Lyrics/Text:

WEIB
Da bin ich schon, mein Engel!

PAPAGENO
Du hast dich meiner erbarmt?

WEIB
Ja, mein Engel!

PAPAGENO
Das ist ein Glück!

WEIB
Und wenn du mir versprichst, mir ewig treu zu bleiben, dann sollst du sehen, wie zärtlich dein Weibchen dich lieben wird.

PAPAGENO
Ey du zärtliches Närrchen!

WEIB
O wie will ich dich umarmen, dich liebkosen, dich an mein Herz drücken!

PAPAGENO
Auch ans Herz drücken?

WEIB
Komm, reiche mir zum Pfand unsers Bundes deine Hand.

PAPAGENO
Nur nicht so hastig, lieber Engel! - So ein Bündniss braucht doch auch seine Überlegung.

WEIB
Papageno, ich rathe dir, zaudre nicht. - Deine Hand, oder du bist auf immer hier eingekerkert.

PAPAGENO
Eingekerkert?

WEIB
Wasser und Brod wird deine tägliche Kost seyn. - Ohne Freund, ohne Freundinn musst du leben, und der Welt auf immer entsagen. -

PAPAGENO
Wasser trinken? - Der Welt entsagen? - Nein, da will ich doch lieber eine Alte nehmen, als gar keine. - Nun, da hast du meine Hand, mit der Versicherung, dass ich dir immer getreu bleibe,
für sich
so lang' ich keine schönere sehe.

WEIB
Das schwörst du?

PAPAGENO
Ja, das schwör' ich!

Weib verwandelt sich in ein junges Weib, welche eben so gekleidet ist, wie Papageno.

PAPAGENO
Pa - Pa - Papagena!
er will sie umarmen

SPRECHER
Fort mit dir, junges Weib! er ist deiner noch nicht würdig.
er schleppt sie hinein, Papageno will nach
Zurück, sag ich! oder zittre.

PAPAGENO
Eh' ich mich zurück ziehe, soll die Erde mich verschlingen.
er sinkt hinab
O ihr Götter!

English Libretto or Translation:

WOMAN
Here I am now, my angel!

PAPAGENO
You have taken pity on me?

WOMAN
Yes, Papageno, and if you promise always to stay faithful to me, then you shall see how tenderly your little wife will love you.

PAPAGENO
Not so fast though, my old angel! An attachment like this needs some thinking about, after all.

WOMAN
Papageno, I advise you not to hesitate! Your hand, or you will be imprisoned here for ever - with only bread and water.

PAPAGENO
Drink water? Live alone? No, in that case I'd rather take you, old woman. Well now, there's my hand on it that I shall always remain true to you (so long as I don't find anyone prettier).

WOMAN
You swear to it?

PAPAGENO
Yes, I swear to it!

The old woman changes into a young girl, dressed just like Papageno.

PAPAGENA
Papageno, look at me!

PAPAGENO
Papagena, how you've changed. You really are eighteen, young, lovely - let me hold you!

He tries to embrace her.

SPEAKER
Get back, Papageno! You are not yet worthy to take this young woman in your arms.

He drags Papagena off. Papageno drops down.

Scene change. A garden
The three boys descend from above.