Tamino Tamino!

Opera details:

Opera title:

Die Zauberflöte

Composer:

Wolfgang Amadeus Mozart

Language:

German

Synopsis:

Die Zauberflöte Synopsis

Libretto:

Die Zauberflöte Libretto

Translation(s):

English

Scene details:

Type:

spoken

Role(s):

Papageno / 2nd Priest / Voice

Voice(s):

Baritone

Act:

2.22

Previous scene: Soll ich dich Teurer nicht mehr sehn?
Next scene: Ein Mädchen oder Weibchen

Die Zauberflöte, K. 620, Act 2 Scene 28: "Tamino mein! O welch ein Glück!" (Pamina, Tamino,...

Singer(s): Olaf Bär Anthony Rolfe Johnson Dawn Upshaw Guy de Mey Nancy Argenta Andreas Schmidt Evelyn Tubb

Provided to YouTube by Warner Music Group

Die Zauberflöte, K. 620, Act 2 Scene 28: "Tamino mein! O welch ein Glück!" (Pamina, Tamino, Zwei Geharnischten) · Sir Roger Norrington/London Classical Players/Anthony Rolfe Johnson/Andreas Schmidt/Dawn Upshaw/Guy de Mey/Beverley Hoch/Olaf Bär/Catherine Denley/Catherine Pierard/Cornelius Hauptmann/Nancy Argenta/Eirian James/Tessa Bonner/Evelyn Tubb/Car

Mozart: Die Zauberflote

℗ 1991 Erato/Warner Classics, Warner Music UK Ltd

Balance Engineer: Mike Clements
Bass Vocals: Richard Wistreich
Conductor: Sir Roger Norrington
Orchestra: London Classical Players
Producer: David R. Murray
Soprano Vocals: Dawn Upshaw
Tenor Vocals: Anthony Rolfe Johnson
Tenor Vocals: Rufus Müller
Composer: Wolfgang Amadeus Mozart

Auto-generated by YouTube.

Watch videos with other singers performing Tamino Tamino!:

Libretto/Lyrics/Text/Testo:

PAPAGENO
von aussen
Tamino! Tamino! willst du mich denn gänzlich verlassen?
er sucht herein
Wenn, ich nur wenigstens wüsste, wo ich wäre - Tamino! - Tamino! - So lang' ich lebe, bleib' ich nicht mehr von dir - - nur diessmal verlass mich armen Reisgefährten nicht!
er kommt an die Thüre, wo Tamino abgeführt worden ist.

EINE STIMME
ruft
Zurück!
Dann ein Donnerschlag, das Feuer schlägt zur Thüre heraus; starker Accord.

PAPAGENO
Barmherzige Götter! - Wo wend' ich mich hin? - Wenn ich nur wüsste, wo ich herein kam.
Er kommt an die Thüre, wo er herein kam.

DIE STIMME
Zurück!
Donner, Feuer, und Accord wie oben.

PAPAGENO
Nun kann ich weder zurück, noch vorwärts!
weint
Muss vieleicht am Ende gar verhungern. - Schon recht! - Warum bin ich mitgereist.

SPRECHER
Mensch! du hättest verdient, auf immer in finstern Klüften der Erde zu wandern; - die gütigen Götter aber entlassen der Strafe dich. - Dafür aber wirst du das himmlische Vergnügen der Eingeweihten nie fühlen.

PAPAGENO
Je nun, es giebt ja noch mehr Leute meines Gleichen. - Mir wäre jetzt ein gut Glas Wein das grösste Vergnügen.

SPRECHER
Sonst hast du keinen Wunsch in dieser Welt?

PAPAGENO
Bis jetzt nicht.

SPRECHER
Man wird dich damit bedienen!
ab

Sogleich kommt ein grosser Becher, mit rothem Wein angefüllt, aus der Erde.

PAPAGENO
Juchhe! da ist er ja schon!
trinkt
Herrlich! - Himmlisch! - Göttlich! - Ha! ich bin jetzt so vergnügt, dass ich bis zur Sonne fliegen wollte, wenn ich Flügel hätte. - Ha! - mir wird ganz wunderlich ums Herz. - Ich möchte - ich wünschte - ja was denn?

English Libretto or Translation:

PAPAGENO
from outside
Tamino! Tamino! Are you abandoning me completely?
comes in, searching
If I at least knew where I was!

He goes to the door through which Tamino has been led away. The Speaker confronts him.

SPEAKER
Papageno, you deserve to wander for ever in the dark chasms of the earth! The gracious gods release you from this punishment. However, you will never experience the heavenly delight of the consecrated band.

PAPAGENO
Well now, there are certainly other people like me. - To me the greatest delight at this moment would be a good glass of wine.

A large goblet of red wine emerges from the ground.

SPEAKER
Is that all you want in this world?

PAPAGENO
Hmm - My heart feels quite strange! I should like ... I could wish ... Well, what is it I want then?

Submit improvements to this page:

Please let us know if something should be edited on this page.

Edit:
Create a free account to submit changes: Register here