Allein weh ganz allein

Opera details:

Opera title:

Elektra

Composer:

Richard Strauss

Language:

German

Synopsis:

Elektra Synopsis

Libretto:

Elektra Libretto

Translation(s):

Not entered yet.

Aria details:

Type:

aria

Role(s):

Elektra

Voice(s):

Soprano

Act:

1

Previous scene: Was willst du fremder Mensch?
Next scene: Orest Orest es ruhrt sich niemand

Allein! Weh, ganz allein - Birgit Nilsson

Singer: Birgit Nilsson

1967 studio recording with Wiener Philarmoniker and Sir Georg Solti

Watch videos with other singers performing Allein weh ganz allein:

Allein Weh ganz allein Birgit Nilsson 39289
1 - Birgit Nilsson
Eva Marton as Elektra 1989 Allein Weh ganz allein 39291
1 - Éva Marton

Leonie Rysanek as Elektra Allein Weh ganz allein  39292
1 - Leonie Rysanek
Elizabeth Connell Strauss Elektra Allein weh ganz allein 39310
1 - Elizabeth Connell

R Strauss Elektra Inge Borkh Allein Weh ganz allein  39304
1 - Inge Borkh
Hildegard Behrens Strauss Elektra Allein Weh ganz allein  39294
1 - Hildegard Behrens

EDDA MOSER Elektra s Monologue R Strauss 110804
1 - Edda Moser

Astrid Varnay Strauss Elektra Allein Weh ganz allein  39305
1 - Astrid Varnay

EsaPekka Salonen Strauss Elektra opera in concert Allein Weh ganz allein  39295
1 - Lise Lindstrom
Luana DeVol Strauss Elektra Allein weh ganz alleinwmv 39317
1 - Luana DeVol

Brimberg Elektra 39319
1 - Ingela Brimberg
Gertrude GrobPrandl sings Elektra s Monolgue from Strauss Elektra 110805
1 - Gertrude Grob-Prandl

R Strauss Elektra Allein weh ganz allein Rose Pauly Knappertsbusch Wien 1936 39307
1 - Rose Pauly
Allein weh ganz allein Elektra Nina Stemme 39306
1 - Nina Stemme

Gerda Lammers sings an excerpt from Elektra s monolog Allein Weh ganz allein  39323
1 - Gerda Lammers
LONE KOPPEL ELEKTRA Monolog 1986 110809
1 - Lone Koppel

Christine Goerke Elektra Allein Weh ganz allein 2011 110816
1 - Christine Goerke
R Strauss Elektra Op58 Allein Weh ganz allein Live At Philharmonie Berlin 2014 39311
1 - Evelyn Herlitzius

Elektra Op 58 II Allein Weh ganz allein Live 39314
1 - Gwyneth Jones
Elektra Allein Weh ganz allein Elektra 39332
1 - Deborah Polaski

Gabriele Schnaut Elektra Allein Weh ganz allein 2002 110820
2 - Gabriele Schnaut

Ingrid Bjoner Elektra Allein Weh ganz allein 1983 110825
1 - Ingrid Bjoner

R Strauss Elektra Op58 Allein Weh ganz allein  39321
1 - Alessandra Marc
Elektra Op 58 Act 1 Allein Weh ganz allein 110829
1 - Anny Konetzni

Gladys Kuchta Elektra Allein Weh ganz allein 1968 110832
1 - Gladys Kuchta
Allein Weh ganz allein Elektra 110851
1 - Christel Goltz

Richard Strauss Elektra Op 58 Wo bleibt Elektra  110806
1 - Annelies Kupper
1 - Inge Borkh
2 - Christa Ludwig
2 - Margarete Klose
STRAUSS R Elektra Reiner Chicago Symphony Orchestra 39316
1 - Frances Yeend
1 - Inge Borkh

Elektra Op 58 TrV 223 Allein Weh ganz allein Elektra 110822
1 - Astrid Varnay
1 - Leonie Rysanek
3 - Res Fischer
Elektra Allein Weh Ganz Allein 110826
1 - Christel Goltz
1 - Leonie Rysanek

Elektra Op58 Allein Weh ganz allein 110836
1 - Christel Goltz
2 - Elisabeth Höngen
R Strauss Elektra Allein Weh ganz allein 39308
1 - Inge Borkh
2 - Marilyn Horne

Elektra Allein Weh Ganz Allein 110844
1 - Astrid Varnay
2 - Elisabeth Höngen

Libretto/Lyrics/Text/Testo:

Allein! Weh, ganz allein. Der Vater fort,
hinabgescheucht in seine kalten Klüfte.
Agamemnon! Agamemnon!
Wo bist du, Vater? Hast du nicht die Kraft,
dein Angesicht herauf zu mir zu schleppen?
Es ist die Stunde, unsre Stunde ist's!
Die Stunde, wo sie dich geschlachtet haben,
dein Weib und der mit ihr in einem Bette,
in deinem königlichen Bette schläft.
Sie schlugen dich im Bade tot, dein Blut
rann über deine Augen, und das Bad
dampfte von deinem Blut, da nahm er dich,
der Feige, bei den Schultern, zerrte dich
hinaus aus dem Gemach, den Kopf voraus,
die Beine schleifend hinterher: dein Auge,
das starre, offne, sah herein ins Haus.
So kommst du wieder, setzest Fuss vor Fuss
und stehst auf einmal da, die beiden Augen
weit offen, und ein königlicher Reif
von Purpur ist um deine Stirn, der speist sich
aus des Hauptes offner Wunde.
Agamemnon! Vater!
Ich will dich sehn, lass mich heute nicht allein!
Nur so wie gestern, wie ein Schatten, dort
im Mauerwinkel zeig dich deinem Kind!
Vater! Agamemnon, dein Tag wird kommen! Von den Sternen
stürzt alle Zeit herab, so wird das Blut
aus hundert Kehlen stürzen auf dein Grab!
So wie aus umgeworfnen Krügen wird's
aus den gebunden Mördern fliessen,
und in einem Schwall, in einem
geschwollnen Bach wird ihres Lebens Leben
aus ihnen stürzen -- und wir schlachten dir
die Rosse, die im Hause sind, wir treiben
sie vor dem Grab zusammen, und sie ahnen
den Tod und wiehern in die Todesluft
und sterben, und wir schlachten dir die Hunde,
die dir die Füsse leckten, die mit dir gejagt, denen du
die Bissen hinwarfst, darum müss ihr Blut
hinab, um dir zu Dienst zu sein, und wir, wir,
dein Blut, dein Sohn Orest und deine Töchter,
wir drei, wenn alles dies vollbracht und Purpur-
gezelte aufgerichtet sind, vom Dunst
des Blutes, den die Sonne nach sich zieht,
dann tanzen wir, dein Blut, rings um dein Grab:
und über Leichen hin werd' ich das Knie
hochheben Schritt für Schritt, und die mich werden
so tanzen sehn, ja, die meinen Schatten
von weiten nur so werden tanzen sehn,
die werden sagen: einem grossen König
wird hier ein grosses Prunkfest angestellt
von seinem Fleisch und Blut, und glücklich ist,
wer Kinder hat, die um sein hohes Grab
so königliche Siegestänze tanzen!
Agamemnon! Agamemnon!

English Libretto or Translation:

Not entered yet.