New: Save your favorite arias, videos and singers!
Tell me more - Check it later - Not interested

Und Der Bursch Nicht Minder Schon

Opera details:

Opera title:

Der Freischütz

Composer:

Carl Maria von Weber

Language:

German

Synopsis:

Der Freischütz Synopsis

Libretto:

Der Freischütz Libretto

Translation(s):

English

Duet details:

Type:

duet

Role(s):

Agathe / Aennchen

Voice(s):

Soprano / Soprano

Act:

2.04

Previous scene: Kommt ein schlanker Bursch gegangen
Next scene: Wie nahte mir der Schlummer

Der Freischütz, Op. 77, J. 277, Act 2 Scene 1: Dialog, "Und der Bursch nicht minder schön?"...

Singer(s): Elisabeth Grümmer Lisa Otto

Provided to YouTube by Warner Music Group

Der Freischütz, Op. 77, J. 277, Act 2 Scene 1: Dialog, "Und der Bursch nicht minder schön?" (Agathe, Ännchen) · Rudolf Schock/Elisabeth Grümmer /Karl Christian Kohn/Lisa Otto/Hermann Prey/Gottlob Frick/Chor der Deutschen Oper Berlin/Berliner Philharmoniker/Joseph Keilberth

Weber: Der Freischutz

℗ 1959 Original 1959 Digital Remaster 1985 The copyright in this sound recording is owned by EMI Music Germany GmbH & Co. KG

Balance Engineer: Horst Lindner
Producer: Fritz Ganss
Soprano Vocals: Elisabeth Grümmer
Soprano Vocals: Lisa Otto
Composer: Carl Maria von Weber

Auto-generated by YouTube.

Watch videos with other singers performing Und Der Bursch Nicht Minder Schon:

Libretto/Lyrics/Text/Testo:

AGATHE
die während des Liedchens angefangen hat, das Kleid mit Band zu besetzen, fällt am Schluss mit ein
Und der Bursch nicht minder schön!

ÄNNCHEN
So recht! So gefällst du mir, Agathe! So bist du doch, wie ich sein werde, wichtig wenn ich einmal Braut bin.

AGATHE
Wer weiss! Doch ich gönne dir's von Herzen, ist auch mein Brautstand nicht ganz kummerlos. Besonders seit ich heute von dem Eremiten zurückkam, hat mir's wie ein Stein auf dem Herzen gelegen. Jetzt fühle ich mich um vieles leichter.

ÄNNCHEN
Wieso? Erzähle doch! Noch weiss ich gar nicht, wie dein Besuch abgelaufen ist, ausser dass dir der fromme Greis diese geweihten Rosen geschenkt hat.

AGATHE
Er warnte mich vor einer unbekannten grossen Gefahr, welche ihm ein Gesicht offenbart habe. Nun ist seine Warnung ja in Erfüllung gegangen. Das herabstürzende Bild konnte mich töten!

ÄNNCHEN
Gut erklärt! So muss man böse Vorbedeutungen nehmen! Mein Vater war einst ein tapferer Degen und sehr unzufrieden, dass ich's nicht auch werden konnte. Er meinte, man müsse die Furcht nur verspotten, dann fliehe sie, und das wahre Sprüchlein, sich festzumachen, bestehe in den Worten: Halunke, wehre dich!

AGATHE
Die Rosen sind mir nun doppelt teuer, und ich will ihrer auf das treueste pflegen.

ÄNNCHEN
Wie wär's, wenn ich sie in die Nachtfrische vors Fenster setzte? Es wird ohnedies Zeit, mich auszukleiden.

AGATHE
Tue das, liebes Ännchen!

ÄNNCHEN
Aber dann lass uns auch zu Bette gehn!

AGATHE
Nicht eher, bis Max da ist.

ÄNNCHEN
Hat man nicht seine Not mit euch Liebesleutchen!
Sie geht ab

English Libretto or Translation:

AGATHA
who has started putting ribbons on the dress, during the song, joins in at the end
And the boy no less beautiful!

ANNCHEN
That's how I like you, Agatha!
Now tell me! I still don't know how your visit went off, only that the pious old man gave you these sanctified roses.

AGATHA
He warned me of a great danger. When the picture fell down it could have killed me. Now his warning has been fulfilled.

ANNCHEN
Yes! One must take notice of evil omens.

AGATHA
Now the roses are doubly dear to me.

ANNCHEN
But now let's go to bed.

AGATHA
No! Max wanted to come here.

ANNCHEN
Exit

Agatha is alone